Korb
855 908 4010
 
 
 
Shop mit Vertrauen
  • Niedrigpreisgarantie
  • Kostenloser und schneller Versand
  • Bester Kundendienst
Marken
Info
 
Free Worldwide Shipping
Für alle Behandlungen über $ 50
Kein Gutschein erforderlich
Kostenloser Versand für alle Bestellungen über 50 US-Dollar

Toller Service, Tolle Preise

Schützen Sie Ihren besten Freund von Zecken, Flöhe, Heartworm und Darm - Würmern

 
 
Ausgewählte Produkte

Floh-, Zecken-und Wurmbehandlungen der Pet Bucket Weg

Now it's easy to keep your favorite furry companion in the best of health. PetBucket offers the most effective and popular branded parasite medications on the market today. 100% echt, bis zu 75% Rabatt.

 

Navigieren Sie einfach zu den Produkten, die Sie benötigen , sparen Sie Geld bei den gewünschten Behandlungen und versorgen Sie Ihr Haustier vor allem mit den allerbesten Produkten für Hunde- und Katzenherz- und Darmwurm, Floh- und Zeckenbehandlungen aus der ganzen Welt. Mit PetBucket können Sie nach bekannten Marken wie Advantage , Bravecto , Frontline Plus , NexGard , NexGard Spectra , Revolution , Sentinel Spectrum , Seresto und vielen mehr suchen .

Letzte Blog-Posts

Wie lernen Hunde neue Wörter?

Dogs naturally communicate with body language, but are able to learn words and commands, too. Here’s how Fido masters the English language. When you want to teach your dog a new trick, chances are you use a verbal command such as “sit” or “stay.” Though words come easily to us, our canine companions often understand visual cues and even the tone of our voices better, making a hybrid approach to learning most effective for Fido. A study published in Psychology Today found that dogs use their keen sense of hearing to discern between words that stand for commands, objects and praise. By measuring dogs’ brain patterns, researchers found that unfamiliar words activated the auditory cortex more than commands a dog already knows, meaning our four-legged friends pay more attention to new words. This allows them to work harder to determine what these unfamiliar combinations of sounds mean, likely assisting as your pet works to understand a new word or phrase. Because he has already learned that certain sounds stand for certain things, he understands that new sounds can stand for new objects or commands. Known as sharpening, this phenomenon helps your pet associate the word with its meaning and, eventually, learn new phrases. Dogs evolved with people and have a strong desire to please their human family members, so they can be highly motivated to learn the words we use most often. Each auditory connection takes practice, however. If you want to expand your pet’s vocabulary, start by ensuring all members of your household use the same word for the same command or object. For example, if you say “stay,” but your partner says “wait,” it will only slow the learning process as your pet masters this new command. Short words are easier to learn the long ones, so try to stick to one- or two-syllable commands, if possible. Because dogs naturally communicate with their body language, it can help to attach a visual command such as a hand motion or head nod with a new command. Be sure to maintain consistency in these motions, too. Dogs are attuned to our energy, so be aware of your body language and how it matches the word you are trying to teach your pet. Encourage him with plenty of praise when he correctly recognizes a new word or command. Food is a language we all understand, so use treats for positive reinforcement, too. With a little practice and consistent training, you can help your four-legged friend expand his vocabulary and set of tricks.

Sind Katzencafés gut für Katzen?

Katzencafés sind bei Tierliebhabern sehr beliebt, aber das Geschäftsmodell ist nuanciert, wenn es darum geht, ansässige Katzen richtig zu behandeln. Seit der Eröffnung des ersten Katzencafés in Taiwan im Jahr 1998 ist das Konzept bei Katzenliebhabern auf der ganzen Welt beliebt geworden. Während Kunden zu diesen Einrichtungen strömen, um ein interaktives Erlebnis mit den Katzenbewohnern der Geschäfte zu erleben, fragen sich einige Tierschützer, ob das Geschäftsmodell für ihre vierbeinigen Kollegen wirklich human ist. Katzencafés heiraten traditionelle Cafés mit der Erfahrung, mit kuscheligen Katzen zu interagieren. Hinter den meisten Geschäftsmodellen von Cafés steht das grundlegende Ziel, Katzen bei der Adoption zu unterstützen, indem Tiere aus dem Tierheim in einen temporären Raum gebracht werden, in dem sie gedeihen und mit potenziellen Tierbesitzern in Kontakt treten können. Gegner der Unternehmen argumentieren jedoch, dass Unternehmen und Philanthropie gegensätzliche Ziele schaffen und in einigen Fällen zu einem ungesunden Umfeld für Katzen und Kunden führen können. Nicht alle Katzen sind für ein Katzencafé geeignet. Katzen müssen gut sozialisiert und über alle ihre Impfstoffe auf dem Laufenden sein. Routinemäßige Gesundheitskontrollen sind eine Schlüsselkomponente für die Aufrechterhaltung einer gesunden Gruppe von Katzen, da Katzen in einer Gruppe zusammenleben und sich jede Krankheit in der Caféumgebung leicht zwischen ihnen ausbreiten kann. Ebenso muss das Café selbst gut geführt werden, um seinen Kunden ein hygienisches Erlebnis zu bieten. Obwohl viele Katzencafés ein schillerndes Geschäft betreiben, kann das Füttern, Gießen, Reinigen von Katzentoiletten und die Aufrechterhaltung eines insgesamt sauberen Raums für etwa ein Dutzend Katzen eine echte Liebesarbeit für die Mitarbeiter des Katzencafés sein. Die Cafés navigieren durch die Gesundheitscodes, indem sie Kätzchen und Kaffee getrennt halten, beispielsweise in zwei getrennten Räumen mit einer großen Glasscheibe dazwischen. Dies ermöglicht es Geschäftsinhabern, Tiere von Nahrungsmitteln und Getränken zu trennen, und umfasst typischerweise zwei getrennte Eingänge für die beiden Seiten des Geschäfts. Ein gut geführtes Katzencafé erfordert auch die Bereitstellung eines geeigneten Raums für die Katzen selbst. Während sich das Konzept als großartig für die Geselligkeit von Schutztieren erweisen kann, brauchen Katzen natürlich allein Zeit und verlassen sich aus Stabilitätsgründen eher auf kleine Gruppen. Fremde mögen selbst die freundlichsten Katzen betonen, daher müssen erfolgreiche Cafébesitzer von Katzen einen Weg finden, die Bedürfnisse ihrer Tiere mit dem Wunsch in Einklang zu bringen, Kontakte zu knüpfen und sie in liebevolle Häuser aufzunehmen. Ein Zeichen dafür, dass das Wohlbefinden der Katzenbewohner in einem Katzencafé im Mittelpunkt seines Geschäftsmodells steht, ist die Bereitstellung von Räumen, in denen sich Katzen verstecken können, wenn sie eine Pause von der Zuneigung Fremder brauchen. Ein weiteres Kennzeichen einer verantwortungsbewussten Einrichtung sind klare Regeln für den Umgang mit den Katzen, z. B. das Aufheben, Jagen oder Aufräumen der Tiere. Gewissenhafte Kunden sollten Katzencafés meiden, die für reinrassige Begleiter werben, da dies den Vorteil beseitigt, Katzen bei der Suche nach einem Zuhause zu helfen. Das Vorhandensein gesunder älterer Katzen ist ein weiteres Zeichen für ein humanes Geschäft, da dies die Chancen erhöht, dass diese Tiere adoptiert werden. Wie in jedem Geschäft können Katzencafés gut oder schlecht geführt werden. In diesem Fall steht jedoch neben dem Erfolg der Unternehmen auch das Wohlbefinden der Tiere auf dem Spiel. Achten Sie auf Anzeichen gesunder, gut gepflegter Katzen, wenn Sie ein Katzencafé besuchen.

Wie man das Problemverhalten von Hunden durch Differenzialverstärkung ersetzt

Viele Hundebesitzer kämpfen mit den schlechten Gewohnheiten ihrer Haustiere, wollen sie aber nicht bestrafen. Differentialbewehrung bietet eine weitere Option. Viele Hundebesitzer haben Probleme mit dem Problemverhalten ihrer Gefährten, mögen aber nicht die Idee, ihre Haustiere zu bestrafen. Zum Glück für Haustiereltern tauscht die differenzielle Verstärkung schlechte Verhaltensweisen gegen bessere aus, ohne dass Sie Ihren vierbeinigen Freund schelten müssen. Differentialverstärkung ist ein komplexer Name für ein relativ einfaches Konzept: Indem Sie problematisches Verhalten durch wünschenswertere Maßnahmen ersetzen, können Sie schlechtes Verhalten bei Haustieren reduzieren. Dies geschieht durch positive Verstärkung inkompatibler Verhaltensweisen oder Handlungen, die nicht gleichzeitig mit der unerwünschten Gewohnheit stattfinden können. Indem Sie die wünschenswertere Aktion belohnen, erleichtern Sie Ihrem Haustier die Auswahl des bevorzugten Verhaltens und reduzieren schlechte Gewohnheiten, ohne dass Sie Ihr Haustier jemals bestrafen müssen. Um eine differenzielle Verstärkung anderer Verhaltensweisen zu starten, ist es wichtig, ein Ersatzverhalten auszuwählen, das nicht gleichzeitig mit der unerwünschten Gewohnheit stattfinden kann. Wenn Ihr Hund beispielsweise dazu neigt, beim Betreten Ihres Hauses auf Gäste zu springen, können Sie als Alternative den Befehl „Sitzen“ wählen. Beginnen Sie die Praxis Ihres Haustieres an einem ruhigen Ort mit sehr wenigen Ablenkungen und ohne andere Personen. Fügen Sie seinem Training langsam Ablenkungen hinzu, während er beginnt, die alternative Empfehlung in dieser Umgebung zu beherrschen. Sie können dies tun, indem Sie in Ihrem Garten, bei Spaziergängen und sogar in einem Hundepark üben. Wenn Sie sicher sind, dass Fido den Befehl beherrscht, können Sie schließlich in dem Szenario üben, das sein Problemverhalten auslöst. Beginnen Sie diese Trainingsphase mit Ihrem Hund an der Leine, um die Kontrolle über die Umwelt zu behalten, da die Fortsetzung eines problematischen Verhaltens die Gewohnheit nur verstärkt. Ebenso kann selbst negative Aufmerksamkeit wie Schelten eine Belohnung für einige Haustiere sein. Vermeiden Sie daher, unerwünschte Handlungen so weit wie möglich zu verstärken. Im obigen Beispiel bedeutet dies, dass Sie die Gäste bitten, sich abzuwenden und Ihr Haustier nicht anzuerkennen, wenn es anfängt, auf sie zu springen. Bitten Sie stattdessen Ihren Hund, sich zu setzen, und belohnen Sie ihn, sobald er den Befehl ausführt, mit Leckereien, Lob und Aufmerksamkeit. Dies ist besonders effektiv, wenn Sie in den frühen Phasen des Trainings hochwertige Leckereien wie Fleisch oder Käse verwenden. Übung macht wie bei jedem Training den Meister. Es kommt häufig zu Rückschlägen, wenn Sie das alternative Verhalten in Triggersituationen einführen. Seien Sie also geduldig mit Ihrem Haustier. Es kann mehr als ein paar Versuche dauern, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Drücken Sie Ihr Haustier also während einer bestimmten Trainingseinheit nicht zu stark, da Sie und Ihr Hund den Fokus verlieren und frustriert werden. Mit der Zeit sollte Ihr Begleiter lernen, die Belohnung zu suchen, anstatt schlechte Gewohnheiten zu wiederholen, und das Problemverhalten durch wünschenswertere Maßnahmen ersetzen.
Rufen Sie uns an - 855 908 4010
Placeholder
 
 
Unterstützt Frauenkollektive.